Nachrichten Kompakt

Bericht
der achten
Jahrestagung
der AG Warane und
Krustenechsen von 2016
jetzt online

weiterlesen.....

Notizen

Sachkundekurse
Gross- und Giftechsen
von Beat Akeret

weiterlesen......

 

Neue Publikation.....

Scale Morphology and Micro-Structure of Monitor Lizards (Squamata: Varanidae: Varanus spp.) and their Allies: Implications for Systematics, Ecology, and Conservation

weiterlesen......

Die Jahrestagung der AG-Warane 2009 
Am 18. April 2009 trafen sich die Mitglieder und Freunde der AG-Warane in Hanau zur ersten Jahrestagung seit der Neugründung der AG.
Ein Tag voller Vorträge, mit guten Gesprächen, neuen Bekanntschaften und vielleicht sogar Freundschaften. Selbst das Wetter war bestes Tagungswetter, denn es war trüb und kühl. Aus dem Norden von Hamburg/Deutschland und auch aus Süddeutschland waren Gäste angereist, denn das Vortragsprogramm konnte sich sehen lassen.

Kay Uwe Dittmar aus der Leitung der AG Warane begrüßte die ca. 30 Angereisten in der Gaststätte Sandelmühle, die bereits früher als Tagungsort der AG genutzt wurde. Das Tagesprogramm wurde von Klaus Wesiak (Frankfurt) mit einem Vortrag über die erfolgreiche Haltung und Zucht von Varanus auffenbergi eröffnet. Vor allem das naturnah gestaltete Terrarium mit vielen durchdachten Details machte diesen Vortrag sehr informativ.

Es folgte Rudolf Wickert vom Frankfurter Zoo mit einem Überblick über die Waranhaltung im Exotarium während der vergangenen 25 Jahre. Besonders erwähnenswert ist sicherlich die Haltung und Zucht von V. cumingi, einer durch ihre intensive Gelbfärbung sehr attraktiven Waranart.

Ulf Riedel und Klaus Wesiak (beide Frankfurt) berichteten sodann über eine Nachzucht von Varanus albigularis, die mit erheblichen medizinischen Eingriffen verbunden war. In seinen Ausführungen machte Herr Riedel jedoch deutlich, daß Legenot ein gut behandelbares Problem darstellt, wenn es frühzeitig erkannt wird.

Sowohl fachlich versiert aber darüber hinaus amüsant und humorvoll berichtete Dietmar Kiehlmann (Overath) aus 40 Jahren Terrarianererfahrung. Wer wie er, Professor Robert Mertens noch persönlich erlebt hat, hat wirklich etwas zu erzählen! Zum Beispiel wie Herr Kiehlmann dem Waranpapst mit dem ersten lebendigen Varanus mitchelli gegenüber stand, den Robert Mertens je gesehen hatte und den dieser am liebsten gleich als Honorar in die Sammlung integriert hätte.

André Koch (Bonn) schloss den Tag mit einem wissenschaftlichen Vortrag über Systematik und Endemismus indo-australischer Warane ab. Hierbei wurde allen Zuhörern schnell klar, dass trotz einiger Neubeschreibungen in den vergangenen Jahren, auch in Zukunft noch mit Neuigkeiten aus diesem Teil der Erde zu rechnen ist.

Es war ein Tag, wie man ihn sich als engagierter Waranhalter nur wünschen konnte. Von Zuchtberichten über medizinische Problemlösungen und humorvolle Anekdoten bis hin zu wissenschaftlichen Berichten war alles vertreten. Nur fehlte am Ende noch etwas Zeit, um das Gehörte in Unterhaltungen mit Gleichgesinnten zu vertiefen und Bekanntschaften zu festigen.

Wir trösten uns mit dem Spruch: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Im Jahr 2010 wird sich die AG Warane wieder treffen und hoffentlich wieder so eine interessante Tagung verbringen!

Für die Leitung der AG
Carlo Bayer

Copyright © 2015. All Rights Reserved.